SAMSARA

HYPNOSETHERAPIE

Meine Gedanken

21.06.2021

MUT zur WUT

Meistens bin ich sehr ausgeglichen und zufrieden. Ich bin dankbar für alles und für jeden der in meinem Leben ist, für alle Wegbegleiter und Wegkreuzer. Ich versuche aus allem was mir geschieht, was ich erlebe und erfahre das Beste mitzunehmen und alles mit einer gewissen Portion Witz und Schalk zu sehen.

Aber manchmal bin ich mürrisch. Meistens gibt es einen Grund dazu, hin und wieder bin ich aber grundlos schlecht gelaunt. Da wo meine Gefühle sind, ist dann ein dumpfer Druck der Unzufriedenheit. Das gefällt mir gar nicht. Aber ich kann nichts aktiv dagegen tun. Alle meine Tricks, die meine Stimmung normalerweise schlagartig heben, helfen nichts. Was tun?? Ich zelebriere! Ich feiere meine schlechte Laune, meine Wut, meinen schlechten Tag! Das tut so wahnsinnig gut! Natürlich warne ich alle meine Wegbegleiter um mich herum, dass heute nicht mein Tag ist und ich entweder gar nicht, oder nur sehr sachte angesprochen werden sollte.

So kann ich meine ganze Wut rauslassen, stinkig sein, «umehässele» bis ich leer bin. Ich muss nicht immer gelassen und ausgeglichen sein. Es liegt in der Natur von uns Menschen, verschiedene Gefühlsepisoden zu erleben. Wenn ich glücklich bin, hinterfrage ich dieses Gefühl nicht, sondern ich geniesse es. Genau so kann ich meine Wut geniessen und muss nichts hinterfragen. Ich mache ein Loch in den Eimer und lasse die Wut langsam heraus. Vielleicht kommt mal ein ganzer Schwall, dann wird es weniger. Und der Eimer wird leer, ganz sicher! Danach fühle ich mich leer. Und ganz langsam erfüllt sich die leere Stelle mit meiner Ausgeglichenheit. Ich bin wieder zurück. 

Alles Liebe
Denise

Wie ist Deine Meinung? Ab in die Kommentare…

Denise - 15:22:22 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.

Um automatisierten Spam zu reduzieren, ist diese Funktion mit einem Captcha geschützt.

Dazu müssen Inhalte des Drittanbieters Google geladen und Cookies gespeichert werden.